Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Weltanschauung

 

In uns wohnt eine unsterbliche Seele. Sie hat in vielen Leben unzählige Erfahrungen gemacht und möchte nun auch in dieser Existenz bestimmte Dinge erleben und erlernen, um daran zu wachsen. Sie ist die Gestalterin all dessen, was der Mensch, in dem die Seele wohnt, erlebt.

Sie schleust den Menschen in bestimmte Situationen, in denen sie die Erfahrungen machen kann, die ihr fehlen.

Im Geburtshoroskop kann man ablesen

- welches Potential der Mensch aufgrund der mitgebrachten Fähigkeiten der Seele hat

und

- welches die Themen sind, die die Seele für sich neu entdecken möchte. Die sie noch nicht gut kann. Die sie lernen und an denen sie wachsen möchte.

Jedes Horoskop erzählt also eine kleine Geschichte.

 

Der Mensch ist mit einem freien Willen ausgestattet. Sofern keine großen äußeren Zwänge bestehen, kann er machen, was er will. Aber: Ist der Weg, den der Mensch einschlägt, auch der Weg, den die Seele gehen will? Sieht der Weg eben jene Erfahrungen vor, die die Seele machen möchte?

Falls ja, erfährt der Mensch Rückenwind, und es stellt sich innerer Einklang ein mit dem, was man macht. Man ist zufrieden. Weil die Seele von innen her signalisiert, dass es auch ihr Weg ist.

Mit Hilfe des Geburtshoroskops kann man gut abgleichen. Zum einen: Was tut der Mensch, und welche inneren Haltungen hat er? Zum anderen: Was will die Seele?

Gibt es dort große Überschneidungen, ist alles ok.

 

Wenn es aber im Gegenteil große Abweichungen gibt, erlebt der Mensch Störungen. Diese können sich zum Beispiel äußern in Dingen, die einem „passieren“. Das sind dann die von uns so genannten „Zufälle“.

Aber: Zufälle gibt es nicht. Zufälle hat die Seele gemacht.

Zufälle schleusen den Menschen in Erfahrungen hinein, die die Seele braucht, die sie aber ohne die „Zufälle“ nicht hätte machen können.

Im Horoskop kann man ablesen, warum die Seele dem Menschen diese „Zufälle“ geschickt hat.

 

Diese Störungen können sich außerdem noch äußern in Symptomen, in Krankheitsbildern. Auch Krankheiten kommen nicht einfach so. Weil man sich versehentlich angesteckt hat oder weil man Pech hatte. Krankheiten beinhalten für die Seele wichtige Lernerfahrungen.

Im Horoskop kann man sehen, um welche Lernerfahrungen es sich handelt. Wenn man sein Leben ändert (im Sinne dessen, was die Seele möchte), dann sind die Symptome nicht mehr wichtig für die Seele.

 

Symptome und Zufälle sind das Gleiche. Sie sind von der Seele gestaltet worden und müssen nur dann auftreten, wenn der Seele etwas fehlt. Etwas, das der Mensch in seinem Leben nicht bewusst in ihrem Sinne gestaltet.

 

Mithilfe des Horoskops kann man sehen, wie der Weg der Seele aussieht. Wenn man ihn beschreitet, lassen Störungen im Leben nach.

 

Sie können sehr gerne in die Beratung kommen mit Fragen wie:

Warum habe ich bestimmte Dinge erlebt?

Warum habe ich bestimmte Symptome?

Warum gelingen mir bestimmte Dinge nicht?

Warum kann ich dieses, aber nicht jenes?

Warum erlebe ich im Beruf immer wieder jenes?

Warum erlebe ich in Partnerschaften dieses oder jenes?

Warum bin ich so, wie ich bin?

 

Aber auch: 

Welches Seelenpotential bringe ich mit?

Für welche Entscheidungen und Haltungen wird es von meiner Seele "Rückenwind" geben?

Welche Einlösungsmöglichkeiten kann ich für bestimmte Themen finden?

 

usw.

 

Die Astrosophie kann nicht heilen. Aber Sie können mit ihrer Hilfe Impulse bekommen, sich selbst besser zu verstehen und den Weg der Seele zu ergründen.

Der Seelenweg ist immer der richtige Weg.